Netto, Shitstürme + Dr.Waumiau – Teil 1: Der Fake

Das Internet ist eine mächtige Waffe, bei der im entscheidenden Moment der Schlagbolzen klemmt, die aber sonst immer versehentlich losgeht.“

Da ist er nun. Der Blogeintrag der mir seit Tagen im Kopf herum spukt und den ich eigentlich erst später schreiben wollte. Doch ein Teil von mir wartet begierig darauf ein paar Sachen loszuwerden. Ich teile ihn in zwei Teile auf, da ich hier zwei Seiten beleuchten möchte. Beginnen wir mit der Ausgangsituation.

Es begann letzte Woche recht harmlos. Wie auch andere war ich durch den Shitstorm bzw. die zwei Shitstürme, die die Spendenaktion vom Zopf hervorgerufen hatte, ziemlich genervt von Twitter und frustriert. Die Gründe dafür möchte ich hier nicht offen legen. Zu dem Thema wurde meiner Ansicht nach viel zuviel geschrieben. Manche Leute lieben es einfach zu provozieren und im Mittelpunkt zustehen.

Aus irgendeinem Grund lechzte ich nach Ablenkung und einer lustigen Version von Twitter, so wie ich es eigentlich immer in Erinnerung habe, wenn ich Nicht-Twitterern oder Neulingen davon berichte.

Doch aufgrund meiner miesen Laune und Frustration, hatte ich eine entsprechend niedrige Hemmschwelle, und so kam es, dass mir die Timeline mehrfach das ominöse Netto-Absageschreiben in die Hände spielte, das ich in meiner Wut mit entsprechendem Kommentar versah und sofort postete. Dass ich nicht der einzige war, der in seiner Aufregung so reagiert, soll hier an dieser Stelle keine Entschuldigung sein. Auch dass das Bild Stunden vorher bei Facebook die Runde machte, tröstet mich nicht über die Tatsache hinweg, dass ich letzten Endes einem Fake aufgesessen bin, wie ich nun feststellen musste.

Wer die Geschichte nicht kennt, hier ist der Link dazu: Netto-Verschwörung? – Discounter erstattet nach irrer Praktikumseinladung Anzeige 

Ein schönes Beispiel dafür mit welcher Eigendynamik das Internet funktioniert. Mit jedem Retweet und Fav bestärkt, kommt man manchmal nicht im Traum darauf zu denken, dass alles nur ein Schwindel ist. Auch die erste kurze Mitteilung von Netto habe ich zunächst kritisch beäugt, weil mir entsprechende Beweise, dass es sich um eine Fälschung handele, fehlten. Auch die Sache mit dem ausgedienten Briefpapier, das für das Schreiben benutzt wurde, wollte ich nicht glauben.

Erst mit der eidesstattlichen Versicherung der betroffenen Sachbearbeiterin und der nachfolgenden Anzeige gegen unbekannt, war ich bereit mir einzugestehen, dass ich hier auf eine Fälschung hereingefallen bin, was mich letztendlich dazu bewogen hat auch den Post zu löschen, da ich nicht dazu beitragen möchte die Unwahrheit weiter zu tragen.

Natürlich kamen von anderen Twitterern auch Nachfragen, ob das Schreiben von mir gewesen sei. Nein, ist es nicht. Der eine oder andere weiß vielleicht, dass ich nicht in Hodenhagen wohne und seit Jahren einen festen Vollzeitjob habe, der keinen Anlass für die Notwendigkeit einer Minijob-Bewerbung gibt. Alle anderen wissen es dann jetzt.

Aber ich schweife ab. Es gibt keine von mir auszumachende Ursprungsquelle für das Schreiben. Ich habe mich intensiv bemüht eine zu finden. Aber aufgrund der Vielzahl der Posts und der damit verbunden Verbreitung, ist es für mich unmöglich herauszufinden, woher es gekommen ist. Im Übrigen fehlen mir dafür auch das Talent und die Ausbildung eines Journalisten.

Ich möchte nur soviel dazu sagen, dass ich hoffe der Fälscher bekommt seine gerechte Strafe. (Das hatte ich mir ja auch für Netto gewünscht, als ich das Schreiben postete.)

Für mich habe ich jedoch eines gelernt, ich werde zukünftig Onlinequellen und Dokumente kritischer hinterfragen. 

In diesem Zusammenhang möchte ich mich für die Nachrichten und Beiträge von @KEAL_Berlin, @Duesenberg_ und @LarsWieland von der @rheinzeitung zum Thema bedanken, die diese Sache für alle aufgeklärt haben, wo der Rest (inklusive mir) zu faul war nachzuhaken.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Herzlichst,

Ihr Dr.Waumiau.

Lesen Sie in Kürze Teil 2: 1000 Favs und die Ernsthaftigkeit von Twitter.

Advertisements
Standard

2 thoughts on “Netto, Shitstürme + Dr.Waumiau – Teil 1: Der Fake

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s